EDVARD im Palais Hansen Kempinski Vienna - Lifestyle-Insider.com

EDVARD im Palais Hansen Kempinski Vienna

Restaurant in

Wien, Österreich

Webseite Routenplaner
10

Ergebnis aus 1 Bewertung

Kategorie:

- TIPPGEBER

01/2019

""Die Sardine hat einen Fixplatz in meiner Küche""

10

... so der Südtiroler Thomas Pedevilla, der seit Neuestem im EDVARD des Palais Hansen Kempinski Vienna kocht und verwöhnt: "Ein gutes Gericht ist für mich natürlich und einfach in der Zubereitung und konzentriert sich auf den Geschmack der Produkte. Die italienische Küche ist bis heute eine unverfälschte Küche geblieben, wo frisches Gemüse, Fisch, Wein und kaltgepresstes Olivenöl eine große Rolle spielen." Die Sardine hat in seiner Küche einen festen Platz. "Das mag überraschen, weil die meisten sie nur in Öl eingelegt oder in Dosen konserviert kennen. Sie ist aber vielseitig einsetzbar und die Zubereitung ist meist simpel." Der innovative Küchenchef ist auch ein Fan der Puntarelle (Bergchicoree), der in Österreich noch eher unbekannt ist. "Passt perfekt zu Schmorgerichten", so Pedevilla.

  • BEST FOR
  • Dinner
  • Business
  • Vegan
  • Fleisch
  • Fisch
  • Romantik
  • Szene
  • Regionale produkte
  • SURVIVAL KIT
  • Rezept für bretonische Sardine im Holzkohleteig Zutaten: 150 gr Tempurateigmehl, 250 ml Eiswasser, 50 ml Maiskeimöl 50 ml Sepia Tinte 1 Prise Salz, 8 Sardinen, geschuppt und filetiert, Mehl zum Wenden, Öl zum Frittieren Zubereitung: Das Tempuramehl mit dem Eiswasser glatt verrühren. Öl und Sepia Tinte einrühren und den Teig leicht salzen. Den Teig auf Eis stellen. Die Sardinen vom Kopf befreien und so aufschneiden, dass beide Filets an der Schwanzflosse zusammenhängend bleiben. Die Fische ausnehmen, sorgfältig entgräten, waschen und auf einem Tuch abtrocknen und dann wieder beide Filets zusammenlegen. Die Sardinen leicht salzen und im Mehl wenden, am Schwanz durch den Teig ziehen und im 180 Grad heißen Öl knusprig ausbacken.
  • SPECIAL DISH
  • Bretonische Sardine
  • SPECIAL DRINK
  • Beste Weine aus Österreich uvm.
... so der Südtiroler Thomas Pedevilla, der seit Neuestem im EDVARD des Palais Hansen Kempinski Vienna kocht und verwöhnt: "Ein gutes Gericht ist für mich natürlich und einfach in der Zubereitung und konzentriert sich auf den Geschmack der Produkte. Die italienische Küche ist bis heute eine unverfälschte Küche geblieben, wo frisches Gemüse, Fisch, Wein und kaltgepresstes Olivenöl eine große Rolle spielen." Die Sardine hat in seiner Küche einen festen Platz. "Das mag überraschen, weil die meisten sie nur in Öl eingelegt oder in Dosen konserviert kennen. Sie ist aber vielseitig einsetzbar und die Zubereitung ist meist simpel." Der innovative Küchenchef ist auch ein Fan der Puntarelle (Bergchicoree), der in Österreich noch eher unbekannt ist. "Passt perfekt zu Schmorgerichten", so Pedevilla.
10

1
Bewertung

0
10